Bachelorarbeit

Betreuer: PD Dr. Katinka Wolter

Betreuender Assistent: Dipl.-Inf. Philipp Reinecke

Arbeitsgruppe: Telematik - Zuverlässige Systeme

Titel

Entwurf und Implementierung eines Moduls zur stochastischen Fehlerinjektion für IP-Netzwerke gemäß eines erweiterten Gilbert-Modells

Zusammenfassung

In der heutigen Zeit gewinnt das Konzept von Service-Orientierter Architektur (SOA) immer mehr an Bedeutung. Dabei ist es wichtig, dass angebotene (Web-)Dienste eine gewisse Dienstgüte (Quality of Service) erreichen. Eine moderne Methode zur Prüfung von Diensten, Software oder Protokollen ist die Durchführung einer Fehlerinjektion in einem Testbed, um bestimmte in der Realität vorkommende Szenarien zu simulieren. Für die Fehlerinjektion bietet sich unter Anderem das Netzwerk-Emulationstool Netem an, das standardmäßig ein fester Bestandteil im Linux-Kernel seit Version 2.6 ist. Das für diese Arbeit entwickelte Modul NetemCG erweitert den paketabhängigen (diskreten) Verlustgenerator von Netem um einen zeitabhängigen (kontinuierlichen) Verlustgenerator auf Basis des Gilbert-Elliot- Modells. Es wird zudem auf die unterschiedliche Arbeitsweise und den daraus folgenden Vor- und Nachteilen der verschiedenen Modelle bei Verwendung des in der Realität vorkommenden Transmission Control Protocol (TCP) aufmerksam gemacht. Am Ende wird ein Ausblick auf mögliche Weiterentwicklungen des Moduls NetemCG gegeben.